Qualifizierungsangebote

Für Fachleute aus der Jugendbildung in Baden-Württemberg bietet das Demokratiezentrum Fortbildungsmodule an. Hierbei gibt es die Möglichkeit, eine Ausbildung „zur/zum kommunalen Beraterin Extremismusprävention/kommunalen Berater Extremismusprävention“ zu absolvieren. Zum anderen bieten wir eine Ausbildung „zum/zur systemischen Berater/systemischen Beraterin“ an. Alle Fortbildungsangebote können auch als Einzelveranstaltung besucht werden.

Auf Anfrage sind auch regionale Qualifizierungsangebote möglich – fragen Sie einfach an!

infodemokratiezentrum-bw.de

Fortbildungen im Modulsystem

Das Qualifizierungskonzept des Demokratiezentrums folgt einem „Baukasten“-Prinzip. Interessierte können an einzelnen Modulen teilnehmen, angehende Beraterinnen und Berater (kompetent vor Ort, PREvent!on) müssen eine bestimmte Anzahl und manche Bereiche verpflichtend absolvieren, im Demokratiezentrum bereits tätige Berater/-innen frischen ihre Kenntnisse gezielt auf. Die Wahl der Module führt zu Vertiefungswissen und Fachberatung. Dazu können auch Fachveranstaltungen anderer Organisationen (z.B. Landeszentrale für politische Bildung) besucht werden. Ein Nachweis über die Seminarteilnahme ist jeweils erforderlich und muss seitens der Landeskoordinierungsstelle des Demokratiezentrums anerkannt werden.


Ausbildung "zur systemischen Beraterin/zum systemischen Berater“ in der Beratung gegen Rechtsextremismus

In Zusammenarbeit mit dem Systemischen Institut Tübingen bietet die Fachstelle „kompetent vor Ort. Gegen Rechtsextremismus“ bei der LAGO im Rahmen des Qualifizierungsangebots des Demokratiezentrums eine Ausbildung zum/zur „systemischen Berater/systemischen Beraterin“ an.  

Alle relevanten Informationen dazu finden Sie hier.